Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
14. Juni 2015 7 14 /06 /Juni /2015 11:08
Der Bochumer Mast, überwundene Zeiten
Der Bochumer Mast, überwundene Zeiten

Borussias "Mut zum System" erweist sich auch bei den geplanten Neuzugängen. Das auf Ballsicherheit plus Tempo angelegte komplexe Spiel des Schweizer Genie-Trainers erlaubt keine Transfers nach "Namen" oder Ruf. Der systemisch orientierte Trainer hat seinen Manager wohl nach dem De Jong-Flop von seiner Philosophie überzeugt. Es scheint, dass man ein System innerer und ergänzender Kohäsion entwickelt. Die Ausleihe Christensens von Chelsea, die im Bereich des Möglichen liegt, erscheint konsequent als Versuch, ein neues Talent in die bestehende Mannschaft einzubauen. Zwingend erforderlich erscheint bei einer Jahresausleihe allerdings eine Kaufoption oder eine Option auf eine Verlängerung des Deals.

Der Name Drmic ist nicht dadurch entwertet, dass er in einem fixen System bei Leverkusen nicht so zum Zuge kam. Dafür haben die Pillen eine zu überragende Offensive. Wenn Favre ihn will, dann passt er wohl sicher in unser schnelles Umschaltspiel hinein. Es ist gut, dass die Neuzugänge mit Augenmaß geplant werden - Stindl war das Superlos im Pott. Ein im Saft befindlicher Ersatztorwart war auch richtig. Dazu hoffen wir alle, dass Dahout, Ritter und Co. auch ihre Chancen bekommen und einschlagen. Einer guten Saison dürfte auch das Millerntor nicht im Wege stehen...

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by prediger1 - in Favre Favre-System
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Hans-Jürgen 06/19/2015 09:11

Ich hoffe auch sehr, dass in der neuen Saison versucht wird, unsere großen Talente "Dahoud, Schulz und Ritter" mit ein zu bauen. Deshalb sehe ich auch nicht die dringende Notwendigkeit von Neuverpflichtungen. Wobei, dass Geld ist da, und da könnte man natürlich das ein oder andere noch machen. Vor allem im Hinblick auf die internationalen Aufgaben.