Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
20. September 2015 7 20 /09 /September /2015 09:53
Auf dem Platz sehr einsam: Josip Drmic
Auf dem Platz sehr einsam: Josip Drmic

Es ist nicht nur für die Doppelpassler unfassbar, was in wenigen Wochen bei Borussia passiert ist. Von der besten Rückrundenmannschaft zur MIT ABSTAND am Schlechtesten spielenden Mannschaft der neuen Saison. Im Trainingslager in Rottach war unter den Fans eine gewisse Überheblichkeit zu spüren - wir sind jetzt auch in der Champagner-Liga. Mir gefiel nicht, dass der Fokus von der doch viel wichtigeren Liga abgelenkt wurde.

Ganz gefährlich ist die maximale Wahrnehmungsbreite, in denen sich die Spieler befinden müssen. Vor acht Wochen noch breit gefeiert, von Sieg zu Sieg - heute wird der Gewinn von gestern (CL-Teilnahme) zur maximalen Last von heute. Samstags in der Liga, in der Woche die Hymne der Großen hören - die Eindrücke und Anforderungen an die Spieler bei gleichzeitigem Umbau des Systems sind enorm hoch. Auch für die neuen Spieler ist ein solch oszillierendes Umfeld schwer zu verarbeiten. Der jahrelang brillierende Stindl, der immerhin schon drei Tore machte, steht neben sich, Drmic darf einfach nicht mitspielen, auch wenn er auf dem Platz ist. Die Krise wird aber von Tony Jantschke, Mr. Ex-Zuverlässig, symbolhaft verkörpert. Für mich war Jantschke bei der Flanke, die zum Tor von Modeste führte, wieder unglaublich schwach, das war ja in Dortmund schon so. Es ist, als ob ein großer Traum mit atomarer Energie zerbrochen wurde, und da ist es ganz schwer, mit Abstiegskampf und Champions League-Flair wieder in die Spur zu kommen. Aufgeben aber ist keine Option!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare