Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
13. November 2015 5 13 /11 /November /2015 11:39
Wird Schubert in die Ahnenreihe mit Weisweiler, Lattek und Favre eingehen?
Wird Schubert in die Ahnenreihe mit Weisweiler, Lattek und Favre eingehen?

Max Eberl hat Nägel mit Köpfen gemacht. Er hat eine moderate Kontinuität in den Vertrag Andre Schuberts als Chefcoach gebracht, indem er ihm einen Vertrag bis 2017 gegeben hat. Eine vernünftige Entscheidung! Die Fakten ließen keine andere Entscheidung zu, und eine kürzere Laufzeit wäre der Öffentlichkeit nicht gut vermittelbar gewesen. Dass er sich Zeit gelassen hat, zeigt, dass er sich wohl vom neuen Chef-Coach langfristige Perspektiven hat aufzeigen lassen. Das ist gut so, denn die "Verliebtheitsphase", geboren aus der langen Interimssituation kann mit ein paar Niederlagen verschwinden. Dann ist es wichtig, dass man zu dem Coach hält. Schubert lernen wir richtig kennen, wenn es mal ungemütlicher wird. Dennoch: Die Entscheidung ist gut, weil Schubert keine Forderungen stellte, die guten Leistungen des Teams auf selbiges und Favre zurücklenkte, weil er einige Spieler wirklich besser macht (Christensen) oder neue Perspektiven gibt (Nordveit), weil er taktische Flexibilität nachgewiesen hat (in den beiden Spielen gegen Juve) und weil er wohl aus seinem Disput auf St. Pauli gelernt hat. Eine gute Entscheidung, aber dennoch wird aus dem Flirt jetzt eine ganz normale Beziehung werden...

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare