Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. Januar 2016 7 03 /01 /Januar /2016 12:35
Gladbach baut solide, nicht auf Sand
Gladbach baut solide, nicht auf Sand

Ich bedaure immer noch, dass wir gegen Werder Bremen das unnötige Pokalaus zu verkraften haben. Denn so gibt es wieder, wie Max es ausdrückte, keine Hoffnung auf einen Titelgewinn in diesem Jahr. Dennoch gibt es positive Perspektiven. Denn die Mannschaft erweist sich nach den fünf Niederlagen zu Beginn spielerisch variabel, psychisch robust und enorm willensstark. Unter den spielerisch wohl ebenbürtigen Mannschaften wie Wolfsburg, Schalke, Leverkusen und möglichen Überraschungsteams wie Hertha BSC oder vielleicht Mainz 05 ist diese Moral DIE zentrale Qualität, die am Ende entscheidet. Wer in die Champions League einzieht, braucht AM ENDE Stehvermögen und langen Atem. Borussias unglückliche K.O.s in den Pokalbewerben können in der Liga zu einem Vorteil werden, weil man mehr Zeit hat, sich auf die Gegner einzustellen; Andre Schubert ist hier ein ganz besonderer Fachmann. (Dass die Schwäche in den K.O-Wettbewerben eine eigene Behandlung benötigt, ist eine Sache für die nächste Saison!) Sollten bei Borussia Patrick Hermann, Alvaro, Stranzl und Hahn wieder zurückkehren, dann wäre die Stabilisierung der Abwehr ohne Zukauf gut möglich. Doch auf eine Dauerlösung Elvedi/Christensen innen zu setzen, erscheint trotz des Talents als zu riskant. Es wäre klasse, wenn ein erfahrener Mann Christensen weiter anleiten könnte und Max dann hoffentlich aus Christensen einen Dauer-Gladbacher machen kann. Die Perspektiven sind gut, aber es darf nicht sein, dass die CL-Teilnahme vom Umfeld quasi als Pflicht gefordert wird. Die Chance, nächstes Jahr wieder europäisch zu spielen, ist sehr gut. Aber Europa ist für Gladbach immer noch besonders und wird es bei dem finanziellen Background wohl auch längerfristig so sein. Hoffen wir, dass Borussia die nicht-monetären Assets weiter so geschickt einzusetzen weiß!!!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare