Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
25. Januar 2016 1 25 /01 /Januar /2016 11:11
Noch sind nicht wieder alle Mann an Bord
Noch sind nicht wieder alle Mann an Bord

Nein, das BVB-Spiel war kein Maßstab für eine sich im Umbruch befindliche Borussia. Die Mannschaft, die in den letzten Jahren die Schwarz-Gelben niederringen konnte, tat dies erstens nicht immer verdientermaßen und zweitens basierte das System unter Favre auf totaler Kompaktheit. Diese Kompaktheit fehlt nicht nur, weil das aggressive Pressing in der gegnerischen Hälfte die Stabilität der Abwehr in Schuberts System etwas entblößt, sondern vor allem auch aufgrund der Tatsache, dass das bewährte Klasse-Duo Stranzl/Dominguez gar nicht mehr seine Erfahrung einbringen konnte. Zwar ist Christensen stark, aber Elvedi konnte im Stellungsspiel (unabhängig vom 1-0 durch Reus) nicht überzeugen. Und wer den BVB als "Durchschnitt" gesehen und Gladbach für schwach befunden hat, der irrt. Es war ein technisch und tempomäßig hochwertiges Spiel. Dortmund spielte einfach fantastisch und hat dann doch einen anderen Kader. Borussia muss mit Traore und Co. im Mittelfeld frühe Ballverluste vermeiden, das ist die Lektion, die für Mainz und Bremen beherzigt werden sollte. Ansonsten ist aber genug Kreativität in der Mannschaft, um diese Truppen klar zu distanzieren. Und: Hinteregger ist schon bereit, zeigten die Minuten, die er spielte. Also, kein Grund zum Frust nach dem 1-3!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Reinhard Zippel 01/27/2016 14:39

Vorsicht nicht wieder fünf Niederlagen am Stück.Andere Mannschaften können auch Fussball spielen,wie man am Wochenende gesehen hat.