Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
21. Januar 2016 4 21 /01 /Januar /2016 10:42
Das Hinspiel war ein Schlag ins Gesicht der wahren Borussen
Das Hinspiel war ein Schlag ins Gesicht der wahren Borussen

Borussia geht nicht unbedingt als Favorit in das Spiel gegen die Dortmunder Zecken. Ich erinnere mich mit Grausen, dass ich im Hinspiel direkt an der Stelle saß, von der Schmelzer und Co. einfach in den Borussen-Strafraum flanken und ein Traumtor nach dem anderen machen konnten. Die Abstände der Gladbacher stimmten nicht, die Koordination der Doppel-Sechs mit den Außenverteidigern fand nicht statt. Umso wichtiger ist es, dass die Gladbacher, deren Abwehrsystem noch nicht eingespielt ist - Comebacker und Neuzugänge sind noch nicht ins aggressive Schubert-System integriert - diszipliniert auftreten. Die letzten Heimspiele wurden gegen die Zecken deshalb erfolgreich gestaltet, weil man den Dortmundern in frappierender Weise den Ballbesitz überließ, die wenigen Chancen überstand und nachher eiskalt zuschlug. Von zentraler Bedeutung ist die Kompaktheit; die Räume müssen so verengt werden, dass Reus und Abameyang ihre unglaubliche Schnelligkeit nicht ausspielen können. Das heißt, Aufrücken und das Spielfeld auf Höhe der Mittellinie verengen und mit Abseitsfallen arbeiten. Es ist wahrscheinlich, dass Martin Stranzl wieder spielt; aber er braucht einen schnellen Counterpart, den er mit Christensen auch haben wird. Dass Tore gegen die nicht gerade sicheren Bürki, Ginter, Hummels und Co. möglich sind, ist kein Geheimnis. Das Spiel riecht nach einem 2-2, aber ich hoffe dennoch auf ein vollständiges Darmstädter Happy End. Schön, dass es wieder losgeht...

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by prediger1
Kommentiere diesen Post

Kommentare