Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
29. Februar 2016 1 29 /02 /Februar /2016 12:26
Ein Witz, dass wir dort nie gewinnen
Ein Witz, dass wir dort nie gewinnen

Es ist müßig, über die Leistungen von Individualisten bei Gladbachs Defensivproblemen zu schwadronieren. Auffällig war, dass die Kommunikation nicht richtig stimmt. Mit Martin Stranzl fehlt der Kommunikator, mit Alvaro der Organisator. Es ist auffällig, dass die Zahl der Missverständnisse im Gladbacher Spiel sehr hoch ist. Die Bewegungen des eigenen Spielers in der Vorwärtsbewegung werden oft missdeutet, woraus gefährliche Ballverluste resultieren. Die Hierarchie stimmt nicht mehr; Granit Xhaka hatte diese Rolle am Ende der Rückrunde übernommen, aber er findet nicht mehr hinein. Es ist ein Problem des Zeichen gebens, des Verstehens, der Interpretation der Pläne des eigenen Mannes. Die vielen Flanken aus dem Halbfeld sind Resultat dessen, dass die Sechser die Räume nicht dicht machen und die offensiven Midfielder nicht die richtigen Räume besetzen. Das Problem ist nicht, dass Elvedi die Erfahrung fehlt oder diese Art individueller Defizite. Diese sind als sekundäres Phänomen zu betrachten. Die Stellungsfehler wie die von Nordveit, der mit Sommer nicht einig war, sind deshalb auf dieses Phänomen zurückzuführen. Ein eingespieltes System ist deshalb Pflicht.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by prediger1 - in Augsburg
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Reinhard Zippel 02/29/2016 17:54

Ich teile Eure Meinung zu 100%..Ausserdem scheint es so als haben nicht alle Spieler den Kopf frei.Mo war nicht so schlecht wie ihn viele gesehen haben.