Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
26. Oktober 2016 3 26 /10 /Oktober /2016 11:30
Ein Team war 2007 keines - heute ist es ein TEAM
Ein Team war 2007 keines - heute ist es ein TEAM

Die Freude über die letzten überraschend starken letzten fünf Jahre in Gladbach weicht mehr und mehr einer Dauernörgelei und einem unangemessenen Anspruchsdenken. Es ist furchtbar, wie ein 2-0-Sieg im Pokal gegen den VfB Stuttgart kritisiert wird, wie geradezu ein Sieg in München gefordert wird und wie eine unglückliche Niederlage in Schalke, verursacht durch einen Fehler eines Einzelnen dazu genutzt wird, um den Stab über dem ungeliebten Trainer zu brechen. Wer sind die Borussen-Fans, die im Schlamassel von 1998 - 2008 angeblich treu blieben und jetzt meinen, Bayern-Forderer werden zu dürfen? Sind es nicht Kleinbürger der unteren Mittelschicht, die meinen, für 15 Euro ihre Götzen behandeln zu dürfen wie sie es wollen? Ich kenne viele Fans aus unterschiedlichen Herkünften, die diese gute Phase des VfL genießen, aber wissen, dass strukturell 8-9 Vereine vor uns landen können. Es gibt sicher Gründe zur punktuellen Kritik an Andre Schubert, aber es gibt keinen Grund zu glauben, dass es mit Favre so weitergegangen wäre oder dass ein anderer Trainer Gladbach zu einem Bayern-Dauerkonkurrent machen würde. Schubert risikiert taktische Veränderungen (das geht auch mal schief), er bringt Leute vorwärts und ihm gelingt es gerade in Situationen schwieriger Personallagen, kreative Lösungen zu finden. Leider tun viele Fans so, als stände Borussia mit Schubert kurz vor dem Abstieg. Das ist schade. Die Botschaft an die Nörgler: heult Euch woanders aus, aber der Borussia-Park und die wenigen Auswärtstickets sind zu wertvoll, um sie zu Projektion persönlichen Frusts zu missbrauchen. Aber meist sind auch hier die Nörgler vor allem im Netz relevant!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Michael Plaum 10/27/2016 09:15

Selten hat mir ein Beitrag zu unserer Borussia besser gefallen. Passt 100% !