Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
19. November 2016 6 19 /11 /November /2016 18:10
Stimmung in Gladbach wie bei einer Beerdigung
Stimmung in Gladbach wie bei einer Beerdigung

Gladbachs Fans scheinen die vier guten Jahre mit Europa satt nicht verkraftet zu haben. Eine schwächere Phase und ein paar taktische Fehlgriffe des Trainers führten zu einer beispiellosen Kampagne der Illoyalität gegenüber Andre Schubert, die auch seine Mannen traf. Denn das misstrauische und kindische Umfeld, das immer noch Lucien Favre nachhängt, scheint zu bekommen, was es wünscht: Ein Opfer. Wie der Sündenbock im 3. Buch des Mose mit den Sünden des Volkes in die Wüste getrieben wurde, so könnte es den Gladbacher Trainer in der Winterpause erwischen. Ich habe das Spiel gegen Köln als sehr gutes Spiel einer taktisch gut eingespielten Mannschaft gesehen. Dass ein paar Unsicherheiten und noch fehlende individuelle Klasse das 2-0 verhinderten und noch einen fatalen Spielverlauf ermöglichten, das kann man nur bei bösem Willen dem Trainer anlassten. Ich habe Konzept gesehen, nicht Konzeptlosigkeit. Über außen wurden einige brillante Chancen herausgespielt. Das Problem war der Abschluss, aber über Leute wie Paulsen und Sabitzer verfügt Gladbach einfach nicht. Es ist tragisch, dass die einzigen beiden, bei denen man auf Kölner Seite ein Tor zutrauen konnte, dieses auch machten. So geht die sich selbst erfüllende Prophezeiung Stück für Stück auf, die von den Fans kommt und sagt: Dieser Trainer kann es nicht. Dafür nimmt auch gern einiges in Kauf, dass man schließlich Recht behält...

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare