Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
21. Dezember 2016 3 21 /12 /Dezember /2016 13:11

Das Forum Seitenwahl hat sich mal durch dezidierte Analysen, versuchte Objektivität und gute Statistikanalysen hervorgetan. Doch seit dem Ausscheiden Thomas Zochers und gerade dem Ende des vergötterten Lucien Favre ist das Portal in ein falsches Fahrwasser geraten. Es hat das Niveau üblicher einseitiger Journaille übernommen und sich in präjudizierende Darstellungsformen geflüchtet. Dabei hat man sich als dauer-"weltoffener", toleranter Wüterich der Intoleranz geriert. So billig wie der "linksliberale" Journalist, der zu Recht von seinem Geschreibsel nicht leben kann, eben ist. Es tut mir für ein paar Leute leid. Aber selbst der humorige McMayer war nicht mehr der alte, seitdem er offizielles "Redaktionsmitglied" war. Dennoch danke an Seitenwahl, es war nett mit Euch. Zeit selber was Anständiges zu bauen...

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by prediger1 - in Seitenwahl
Kommentiere diesen Post

Kommentare

janfun 01/03/2017 09:36

Dann bau mal was NEUES. Bis jetzt lese ich hier nur Allgemeinplätze, um nicht zu sagen (sorry, wirklich) Plattheiten und kein Erkenntnisgewinn. Dass dann mit Spekulationen garniert auf Bild-Niveau, da wird wirklich nichts dekodiert ... (Bas Dost und Hecking, etc.)

Kalle del Haye 01/03/2017 10:04

Du musst das hier nicht lesen. Der Blog ist für mich eine persönliche Erinnerung. Erkenntnis bringen ohnehin nur professionelle Taktikblogs.

Kalledelhaye 12/23/2016 19:53

Nein, wieso? Ich vertrete ja gewiss nicht den Mainstream und agiere ein wenig nietzscheanisch. Zu den "Weltoffenen", "Tolleranten", die Christian Streich als Heiland feiern und die den Sport als Bühne für die offizielle Billigmoral missbrauchen, auch nicht. Wenn man heute Jakob Augstein liest, dann merkt man, wenn der eigene Kopf noch halberlei stimmt! Schlimme Zeiten, aber jeder Normale hat das vorausgesehen.

Baerlino 12/23/2016 18:45

Na na na... da klingt wohl eher die gekränkte Eitelkeit durch, wenn man statt Argumenten sich in pseudo-politische Anspielungen flüchtet.Trotzdem auch für dich ein frohes Weihnachtsfest