Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
28. April 2017 5 28 /04 /April /2017 07:02

Strobel verwandelte sicher

 

Fünf sehr gut geschossene Elfmeter reichten nicht zum Weiterkommen gegen Eintracht Frankfurt. Warum nicht? Weil die Frankfurter auch gute Elfmeter schossen? Ja. Und doch ist das nur ein Teil der Wahrheit. Denn im Gegensatz zum Frankfurter Torwart, der lange stehen blieb, war das Verwandeln der Borussen-Elfmeter nur durch außergewöhnliche Entschlossenheit möglich. Dass nach den fünf sicheren Schützen die Kälte nachlassen würden, war klar. Dass Yann Sommer einen Elfmeter hielt, war in Ordnung. Dennoch sprach alles dagegen, dass das Penaltyschießen zu gewinnen war. Denn ich habe noch nie gesehen, wie einfach ein sich zu früh bewegender Torwart dem Schützen die Ecke anbot und sich einfach auf den Boden legte. Dieses Verhalten war schon bei zahlreichen Elfmetern in der Bundesliga zu erkennen, die Sommer nicht halten konnte. Natürlich spielt seine kleinere Größe als der Schnitt eine Rolle, so dass er dazu tendiert, dies durch Schnelligkeit zu kompensieren, um in die Ecke zu gelangen. Doch ist dieses Verhalten bekannt, braucht der Schütze nur zu warten. Da ist im Elferschießen grundfalsch und ein Verhalten, dass bei potenziellen Schützen in der Liga bekannt ist. Wo war Kamps? Wo hat der Torwarttrainer an dieser elementaren Schwäche gearbeitet? Sommer konnte in Basel Elfer, in Gladbach plötzlich nicht mehr. Ich bleibe dabei. Katze Kamps hätte hier eingreifen müssen. Notfalls hätte man sagen müssen, dass ein längerer Torwart ins Tor geht. Elferschießen kann man verlieren, aber hier waren vermeidbare Faktoren im Spiel, die nicht vermieden wurden!!!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare