Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
23. Mai 2017 2 23 /05 /Mai /2017 17:52

Nein, schlecht ist eine Saison nicht. Aber sie war auch nicht durch ein Happy End gekrönt wie die letzte, als das 2-1 im Park die Stimmung zum Kochen brachte. Das 2-2 gegen Darmstadt - der Ausgleich Slapstick wie die ganze Saison - ließ die Enttäuschung vieler vergebener Chancen in Europa, im nationalen Pokal und der Liga bei den Fans explodieren. Doch darf nicht vergessen werden, dass wohl Jeder ein stabiles Ende der Saison nach dem Ende des 16. Spieltages und dem 0-2 gegen Wolfsburg unterschrieben hätte. Doch die enttäuschenden Pokalniederlagen - das Aus gegen Schalke war noch "höhere Gewalt", aber das Spiel gegen Frankfurt einfach nur miserabel - sowie die leichtfertig vergebene Chance, wenigstens noch Platz sieben zu erreichen, brachten die Stimmung auf den Nullpunkt. Der Verein muss sich emotional wieder finden - Fans und Mannschaft in der Vorbereitung wieder zusammenwachsen. Denn trotz der Schwankungen und der Erkenntnis, dass mit Drmic und Hahn Verletzte wie Raffael und Hazard nicht ersetzt werden können, gab es doch einige positive Entwicklungen, die die Mannschaft mitnehmen kann. Das Sensationsspiel in Florenz geht in die Geschichtsbücher ein; die Tatsache, dass Borussia ein Pflichtspiel im Nou Camp bestreiten durfte, ebenfalls. Ich zähle aber Weiteres auf:

* Vestergaard ist zu einer echten Säule gewachsen und wird die Abwehr auch ohne Christensen jetzt führen können

* Elvedi ist  zu einem Routinier herangewachsen, der die Lücke Christensen ausfüllen kann

* Torgan Hazard nimmt an Torgefährlichkeit zu, wenn er hoffentlich verletzungsfrei bleibt

* Jonas Hoffmann beginnt, sein enormes technisches Potenzial zu entwickeln. Etwas mehr Ruhe und Übersicht, und er kann noch sehr wertvoll werden

* Yann Sommer spielt wieder auf konstant hohem Niveau

* Benes verspricht, die Lücke Mo Dahouds auf Dauer füllen zu können. So, wie Mo zuletzt spielte, ist das gar kein Problem, aber Benes kann sehr viel.

Strukturell drückt der Schuh vor allem im Sturm, auch ein Innenverteidiger wäre wünschenswert. Aber es ist eine Mannschaft, die von den Erfahrungen der Konjunkturschwankungen dieser Saison lernen kann und wird. Mit den richtigen Ergänzungen und ohne Doppelbelastungen sollte das Geld diese Saison für einen neuen Europatrip gespart werden dürfen. 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare