Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
1. Mai 2018 2 01 /05 /Mai /2018 11:13

Borussia ist nicht auf dem Weg in graues Mittelmaß mit der Tendenz nach unten. Das Spiel beim Tabellenzweiten Schalke 04 hat gezeigt, dass Borussia ein Gegner auf Augenhöhe ist, was auch ohne die rote Karte der Fall gewesen wäre. Gladbachs Stärke in der Favre-, aber auch Post-Favre-Zeit liegt in einem Team, das aus intelligenten und charakterstarken Teamspielern besteht. Diese Kultur perpetuiert zu haben ist das große Verdienst Max Eberls, dessen Transfers nicht in jedem Falle sportlich gelungen waren, die aber einen nachhaltigen Effekt bewirkt hat. Borussia kann auf die Achse Stindl - Ginter - Kramer - Sommer auch in der nächsten Saison bauen; diese Spieler haben neben fußballerischem Vermögen auch enormes Persönlichkeitsvermögen, so dass sie eine Mannschaft führen und auf seriösen Wegen halten können. Matthias Ginter, dem ich zugegebenermaßen bei der hohen Ablöse zunächst  kritisch gegenüber stand, bringt enorme Ruhe in die Abwehr und vermag souverän zu kommunizieren. Hier wäre es wünschenswert (ist aber unwahrscheinlich), dass Yannick Vestergaard Borussia erhalten bleibt. Christoph Kramer identifiziert sich voll und ganz mit dem Verein und gibt im wahrsten Sinne alles für Borussia. Er hat nach dem WM-Finale und dessen Umständen gelernt, gezielter in der Öffentlichkeit zu agieren und strahlt Kampfes- und Siegeswillen aus. Yann Sommer hatte nicht seine stärkste Saison, aber er ist als mitspielender und kommunizierender Spieler auf und neben dem Platz eine eigene Marke, die die Marke Borussia stärkt. Und Lars Stindl hat einzigartige offensive Qualitäten und einen demütigen Führungsstil, der nach innen voll akzeptiert wird. Diese Achse ist ein wesentlicher Faktor und eine Garantie dafür, dass Borussia weiterhin ein Kandidat für europäische Plätze bleiben wird - jenseits aller Lösungsoptionen im Sturm und Fragen um die Abwehr. 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare