Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
28. Juni 2020 7 28 /06 /Juni /2020 09:12

Ein interessantes Interview im Sportgespräch des Deutschlandfunks gab Matthias Ginter. Der reife Nationalspieler gab spannende Einsichten in die Psyche der Profis während der Corona-Krise, aber auch in den Charakter der Spiele selber. Mit Bundesliga hatte das nicht so viel zu tun, meinte er, aber er wusste um die Wichtigkeit der Fortsetzung der Saison für die Vereine. Im Falle von Bedenken hätte es jedem Spieler freigestanden, nicht zu spielen. Borussia spielte in seinem Verhalten in der Krise eine herausragende Rolle. Was Matse zu den Veränderungen zu sagen hatte, ist höchst interessant. Aufgrund der Stille im Stadion wurden die Kommandos von außen und zwischen den Spielern sehr viel wichtiger und konnten gezielt eingesetzt werden. Es gab einen Kontakt zwischen Abwehr und Angriff, der in der normalen Stadionlautstärke nicht möglich wäre. Das Eingreifen von Marco Rose scheint auch effektiver gewesen zu sein. Marco Rose mit seiner Smartheit konnte gezielt coachen. Aber auch die Arbeit in Kleingruppen während des Shutdowns war für Ginter von Wert, da man die Feinabstimmung verbessern konnte. Ich als Skeptiker bezüglich der Geisterspiele bin glücklicherweise eines Besseren belehrt worden. Aber das lässt sich nach dem letztendlichen Erfolg auch leicht sagen. Aber Borussia hat smarte Spieler, das ist das große Plus des Vereins. 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare