Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
21. März 2021 7 21 /03 /März /2021 15:40

Wer zwischen Substanz und Selbstdarstellung nicht unterscheiden kann, der kann mit dem Lolita-Lothar nichts anfangen. Wer sich jedoch die Mühe gibt, den Charakter, die Spielintelligenz und Motivation des Herzogenaurachers zu durchleuchten, kommt zu einem anderen Urteil. Für mich ist Matthäus ein Held, trotz der Situation mit dem verschossenen Elfer und dem Drama von 1984, als er als "Verräter" zum FC Bayern wechselte. Bei seinem ersten Spiel für Bayern war ich am Bökelberg, als wir diese 3-2 schlugen und dem jungen Mann Judas-Rufe entgegen riefen. Doch die ehrliche Haut aus dem Frankenland war nicht nur ein großes Talent, er hat sich alles erarbeitet. Der, der vom legendären Reporter Günther Koch als "Strafraumausttatter" bezeichnet wurde, weil er eine Lehre als Raumausstatter absolviert hatte, bevor er nach Gladbach ging, war immer geradeaus. Das erzählte mir einer, der Matthäus und Klinsmann beim FC Bayern erlebt hatte. Klinsi kolportierte Gerüchte und scherte sich wenig um das Team, während sich  Matthäus um die jungen Leute im Verein kümmerte. Als Hero war er auch bei der für mich schönsten aller WM-Turniere 1990, wo er nicht nur durch seine Tore gegen Jugoslawien seine Leadership zeigte, sondern das ganze Turnier über. Nur sein falscher Schuh machte Andi Brehme zum Elferschützen in diesem Finale. Lothar wäre für mich als Trainer oder Manager bei Borussia eines Tages gern gesehen. Für mich ist und bleibt er mein Held!!!

 

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

xyz 03/23/2021 14:24

Kann mich noch gut an die Judas-Schmähungen erinnern. Ich war zu dem Zeitpunkt 6 Jahre alt und es hat sich in mein Gedächtnis eingebrannt, leider muss man sagen! Denn seine im Anschluss immer wieder betonte Loyalität zu Gladbach sollte uns eines besseren lehren und verzeihen möglich machen. Ich würde mir wünschen, dass Lothar Matthäus die Anerkennung als Gladbacher erfährt, die er verdient hat und auch sein Ruf in der Kurve endlich rehabilitiert wird. Damit könnten wir wahre Größe zeigen!

Lewis 03/22/2021 18:50

Matthäus als Verräter zu bezeichnen, wird ihm nicht gerecht. Den Elfer hat er ganz bestimmt nicht absichtlich verschossen - er musste schießen, weil sich die anderen Spieler in die Hose gesch... haben (hat Jupp Heynckes gerade in einem aktuellen Interview zum 60. Geburtstag von Lothar Matthäus preisgegeben). Und er ist noch heute ein großer Fan der Borussia, trotz der Schmähungen!