Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
4. April 2021 7 04 /04 /April /2021 09:40

Marco Reus zeigte seinen Frust, als er als Kapitän einer Mannschaft, die um den Einzug in die CL kämpft, eine bewusste Spielverzögerung praktizierte. Sein Frust war groß, der talentierte Spieler fand nicht mehr zu der Frische von vor zehn Jahren zurück. Reus war leider nur gegen die Fohlen sehr erfolgreich, ansonsten konnte der Mann ohne Führerschein kaum die Erwartungen erfüllen, was auch auf Verletzungen zurückzuführen ist. Mo Dahoud hatte drei starke Wochen in zwei Jahren, aber in derart entscheidenden Spielen wie gegen Frankfurt taucht der Spieler ab und kann nicht führen. Es ist gut, dass Borussia sich von Spielern trennt, die nicht beißen, wenn es darauf ankommt. Nur tragisch, dass Gladbach gegen diesen BvB aus dem Pokal geflogen ist. 

Torgan Hazard ist ein Mitläufer, der nicht mit seinem Bruder Eden zu vergleichen ist. Zwar verfügt er über eine tolle Schusstechnik, aber das Spiel im Mittelfeld zu diktieren versteht er nicht. Er lebte bei der Raute von guten Mitspielern; in Dortmund geht er mit dem Kollektiv unter. Die Art des Abgangs in Mönchengladbach zeigte, dass Max alles richtig gemacht hat. Dasselbe gilt für Nico Schulz, dessen Abgang ich damals kritisch gesehen habe. Max aber erkennt die Potenzial in brillanter Art und Weise.

Die nächste Episode betrifft Marco Rose, der nicht nur einen glorreichen Lauf in Gladbach unnotwendigerweise stoppte, sondern sich jetzt in einen neue Krisenzone begibt. Ich prophezeie, dass Rose auch dort nicht den Erfolg haben wird, den er sich erhofft. Lucien Favre hat die jungen Talente exzellent gefördert, aber die Fatzkes und Co. haben das nie verstanden.

Für Gladbach wäre es doch eine Genugtuung, mit dem BVB in die Euroleague einzuziehen... Frohe Ostern Euch allen!!! 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

JW 04/06/2021 21:33

Aus den Zeilen spricht doch auch eine Menge Gehaessigkeit, auch wenn der Text wahrscheinlich bewusst etwas uebertrieben formuliert ist. Aber Marco Reus mit in diesen Topf zu werfen, ist ann doch etwas weit hergeholt - fuer ihn war das damals schon "der naechste Schritt", und er hat fuer einige Jahre auch tatsaechlich noch draufpacken koennen im Vergleich zu seiner Gladbacher Zeit und auch in der CL einige wichtige Tore gemacht fuer den BVB - bevor ihm ab 2014,15 ca. immer wieder Verletzungen in die die Quere kamen. Ich finde auch zur Zeit ist er noch einer derjenigen mit Charakter beim Biene-Maja-Verein, und ihn als Soeldner zu bezeichnen ist was unfair. Nico Schulz sollte man ebenfalls gegenueber fair bleiben, denn in Gladbach hatte der einfach die falschen Trainer und war selbst lange verletzt. In Hoffenheim hat man gesehen was er kann, was dann in Dortmund aus ihm geworden ist verstehe ich ehrlich gesagt nicht.

Bezgl Hazard volle Zustimmung. Was haben wir uns darueber aufgeregt dass die Dortmunder mit fiesen Tricks die Abloese auf 25 mio gedrueckt haben - eigentlich war das viel zuviel fuer den.