Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
14. März 2010 7 14 /03 /März /2010 10:27
              BILD0867.JPG


Gladbachs Verantwortliche reagieren auf die Negativserie der letzten Wochen mit Verleugnung. Sie sehen in jedem Spiel gute Ansätze und weisen kaum Verantwortlichkeiten zu. Eine bedenkliche Entwicklung! Denn Fehler sind gemacht worden, Spieler haben schwach gespielt. Bei allem Wunsch nach einer Harmonie nach den "Kehraus-Tagen des Hans" ist es wichtig, Spieler bei der Ehre zu packen. Frontzeck und Eberl, die bis jetzt gute Arbeit machen, sollten nicht in ein gleichgültiges "Es wird schon wieder" verfallen. Zu viele Spiele offenbaren die fehlende Mischung zwischen Jugend und Reife, Begeisterungsfähigkeit und Abgeklärtheit. Das Phänomen der Verleugnung ist ein psychisch unreifer Abwehrmechanismus. Im Unterschied zur Verdrängung wird nicht ein konfliktreicher innerer Wunsch abgewehrt, sondern ein äußerer Realitätsausschnitt verleugnet, also in seiner Bedeutung nicht anerkannt. Beispielsweise werden Veränderungen in der Umgebung zwar wahrgenommen, aber ihre reale Bedeutung wird emotional nicht erlebt und rational nicht anerkannt. Wir schaffen die Aufgabe, indem wir die Krise als solche benennen und mit den Krisenmaßnahmen des bedingungslosen Kampfes uns da wieder rausfighten...


Diesen Post teilen

Repost 0
Published by prediger1
Kommentiere diesen Post

Kommentare