Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
6. April 2014 7 06 /04 /April /2014 16:21

                                           kruse

 

Der Stürmer Max Kruse war gestern heiße wie Frittenfett.. Er spurtete, bot sich an und suchte viele Abschlüsse selbst, wobei er sich die Chancen auch meist selber erarbeitet hat. Doch Kruse ist ein gewisses Enfant Terrible; er tritt sehr selbstbewusst auf, weiß was er will und träumt nicht von der Erlangung des Fairness-Pokals, sondern von der WM. Das ist gut so. In weniger politkorrekten Zeiten hatte Gladbach mit Frank Mill, der seinen Gegenspieler, den Stopper, schon mal präventiv mit dem Ellenbogen bearbeitete und mit Martin Dahlin zwei Schlitzohren, die Borussia durch erfolgreiche Zeiten führten. Ein Profi kämpft egoistisch und braucht sein Team. Als Friedensnobelpreisträger taugt er nicht.

Gladbach muss sich für die nicht mal klare Schwalbe von Kruse nicht entschuldigen. Und Kruse sollten seinen Siegeswillen behalten und seinen Ehrgeiz rationaler Kontrolle unterstellen. Was der in Nürnberg lief und initiierte, war trotz der schlechten Chancenverwertung einfach klasse... Gut, dass wir den Max auf dem Platz neben dem Max neben dem Platz haben...

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by prediger1
Kommentiere diesen Post

Kommentare