Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. November 2009 7 15 /11 /November /2009 11:20


Der Trauerfall Robert Enke saust wie ein Schwert durch die Girlanden des Scheins unserer Gesellschaft des Leistungssports. Wie leicht lästern wir über Versager, über Leute, die es öffentlichkeitswirksam vermasseln? Wir suchen Leute, die unsere eigene Angst, unser eigenes Versagen tragen.
Mir ist Fußball sehr wichtig. Denn hier findet Wettbewerb statt, hier lernt man Dörfer, Städte, Länder kennen - hier werden Gemeinschaftsergebnisse messbar. Ich habe über den Fußball Freunde gefunden, Gemeinschaft gelernt, körperliche Leistungen aus mir herausgekitzelt, wenn auch nur unterklassig. Aber auch als kleiner Fußballer kann man sich ein fantasievolles, nicht götzendienerisches Universum des kleinen Heldentums schaffen.
Unser kriegsgeplagtes Land hat über den Fußball einen neuen Selbstwert bekommen - siehe das Wunder von Bern. Daraus entstand der größte Einzelsportverband der Welt - der DFB. Dieser Verband ist nicht nur Fußball, er ist ehrenamtliches Engagement, Geborgenheit für Jugendliche, Völkerverbindung, gelungene Integration - er leistet eine ganze Menge. Fußball ist nicht nur für Proleten, aber manchmal machen wir ihn dazu. Wir sollten aus diesem tragischen Selbstmord lernen und auf diese Variante des vulgären Fußballs mehr und mehr verzichten.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by prediger1
Kommentiere diesen Post

Kommentare