Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
23. März 2014 7 23 /03 /März /2014 16:35

Ist Fußball nur eine Sache reiner Kalkulation? Ist es ein Schachspiel ohne soziale Komponente, wo die Figuren beliebig austauschbar sind? Nein, ist es nicht. Und deshalb ist es für einen Verein wie Borussia, der von hoher Identifikation lebt, so wichtig, den besten Linksfuß überhaupt zu halten. Die Gründe:

1. Juan hat fünf Jahre viel für den Verein gegeben und bildet einen zentralen Teil des Mittelfelds

2. Der König besticht durch eine unnachahmliche Ästhetik und wertet das Spiel enorm auf

3. Er ist auch im Alter noch lernbereit und hat seine defensiven Schwächen weitgehend behoben

4. Die Mannschaft hat gelernt, auf seiner Seite auch mal zu doppeln und ihn als Genie zu entlasten

5. Arango ist in Südamerika eine Kultfigur und dient zur Erschließung eines Fan-Marktes

6. Im heimischen Fan-Lager würde enorme Unruhe entstehen, wenn eine solch bewährte Identifikationsfigur ohne Not den Verein vor seiner Zeit verlassen würde

7. Arango lässt den Gegner zittern. Wenn er fintiert, zittern die Keeper schon. Das schafft den Mitspielern auch mehr Freiheiten

8. Arango ist in der Lage, ein totes Spiel durch einen Standard zu beleben. Auch gestern war er wieder, wie Stranzl sagt, der Dosenöffner

9. Juan ist ein guter Kumpel von Raffael. So eine Süd-Connection hat was für sich

10. Man darf Fußball nicht nur abstrakt denken, sondern auch konkret und personalisierend. Das ist hier der entscheidende Faktor.

Max Eberl, überwinde Deinen Stolz...

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by prediger1
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Realo 03/25/2014 10:53

Das ist totaler Quatsch.
Es gibt ähnlich viele Gründe, den Vertrag nicht zu verlängern.

1. Langsam
2. Alternd
3. Teuer
4. Selten genial
5. Nach hinten schwach
6. Alles andere als polyvalent
7. Nicht handlungsschnell
8. .....

Gandalf_s 03/25/2014 09:12

ZU Punkt 9:

Heißt das, dass Raffael auch nach Mexiko gehr?