Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
5. Dezember 2015 6 05 /12 /Dezember /2015 19:12
Yann Sommer machte das Wunder vom Park erst möglich
Yann Sommer machte das Wunder vom Park erst möglich

Ja, Borussia holte letztes Jahr vier Punkte gegen Bayern. Ja, der Borussia-Park ist für die Bayern unangenehm. Und man gewann zuletzt mit 2-0 in München. Aber: damals war Bayern schon deutscher Meister, war Manuel Neuer nicht wirklich mit den Gedanken dabei und die Bayern ließen es auslaufen. Heute wollten die Bayern nicht verlieren, und sie ließen mit hohem Tempo die Borussia in der ersten Hälfte spüren, wer der Herr im Hause des Parks war. Es war einem überragenden Yann Sommer zu verdanken, dass die Borussia die Hälfte, in der der junge Elvedi gegen Coman überfordert war, überstehen konnte. Aber ein guter Trainer kann das Spiel lesen, und so schaffte es Andre Schubert erneut, die Mannschaft so umzustellen, dass die linke Abwehrseite nicht mehr so anfällig war und dass die Bayern viel früher gestört wurden. Das Kombinationsspiel wurde sicherer und die Angriffe gewannen tödliche Qualität. Unglaublich, mit welcher Ruhe die Gladbacher im Bayern-Strafraum bei den ersten beiden Toren und der Super-Chance durch Julian Korb den Ball zum beststehenden Mann zu bringen vermochten. Diese Tore sahen nach einem Plan aus, nach dem Selbstvertrauen, das man sich durch Erfolge einfach erspielt hat. Dass Wendt sein eigenes Tor mit der Hacke vorbereitete, dass Lars Stindl nach seinem Hoffenheim-Fehler gleich wieder in Killer-Manier auftrat und auch Korb so brilliant bediente, dass Johnson gegen einen Weltklassetorwart aus Halbrechts einnetzte, das ist schon fantastisch gewesen. Und so haben wir ein Adventsfest der besten Sorte bekommen. Jetzt nur nicht dran denken, wo das hinführt, sondern noch vier Spiele konzentriert bleiben und dann Weihnachten genießen. Das fünfte Türchen war wunderschön. Danke, Borussia!

Diesen Post teilen
Repost0
25. November 2015 3 25 /11 /November /2015 21:26
Drmic kommt langsam in Fahrt
Drmic kommt langsam in Fahrt

Nein, das Gegentor trübt den Abend der Wunder und wunderbaren Spielweise, der Traumtore nicht. Nein, der direkte Vergleich ist mir bei der Leistung egal. Es war fantastisch, was Borussia geleistet hat an Offensivfussball, da ist ein Gegentor nicht der Wermutstropfen. Überragend, wie Borussia sich aus der eigenen Defensive über die überragenden Xhaka, Dahoud und Johnson löste. Es war einfach ein Fest, das Borussia in ganz Europa Respekt verschafft. Ja, gegen Juve und Man City waren die Siege drin. Es darf jedoch geträumt werden, dass Borussia in der nächsten Saison die Gelegenheit erhält, die Gruppenphase in diesem Wettbewerb zu überstehen. Das 4-2 sieht nicht klar genug aus. Es zeigt jedoch, dass Borussia mit der improvisierten Abwehr momentan auf einen überragenden Sturm angewiesen ist. Die Spanier kamen zu einem unberechtigten Elfer, hatten aber viele Torchancen. Noch ist die Euro League nicht erreicht, aber Gladbach ist in der Edelliga angekommen, und wie! Lars Stindl ist eine ganz große Nummer, das ist klar. Und dass Schubert den Mut hat, Drmic für Traore zu bringen, beweist, dass der Trainer Spieler aufzubauen bereit ist. Die Seele brennt für Borussia, unseren VfL...

Diesen Post teilen
Repost0