Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
1. September 2017 5 01 /09 /September /2017 19:09

 

Borussias Kader wird von Jogi Löw so stark bewertet, dass gleich zwei Borussen in der Startelf beim wichtigen WM-Quali-Spiel in Prag stehen. Das ist bemerkenswert, wo die Gladbacher bei den letzten großen Turnieren kaum eine Rolle in den Planungen des Bundestrainers spielten. Es ist für die Reputation von Borussia nicht unerheblich, dass zwei deutsche Nationalspieler im Kader stehen (plus ein Weltmeister, der es wieder werden kann); dazu natürlich weitere Nationalspieler in anderen Länderauswahlen.

Borussias zentrale Akteure bekommen auch ohne Europapokalteilnahme internationale Erfahrung. Die beiden charakterstarken, stillen, aber intelligenten Spieler Lars Stindl und Matthias Ginter sind die Letzten, die durch aktive PR auf sich aufmerksam machen würden. Um so höher ist es einzuschätzen, dass Löw den beiden vertraut. Und es zeigt sich, dass der Bundestrainer Stindls Leistungen höher einschätzt als nur Ananas-Pokal-Fußball. Und dass Ginter gleich spielt zeigt, dass auch der Bundestrainer wie ein Max Eberl der Spielintelligenz des Ex-Dortmunders vertraut. Der Marktwert des Verteidigers amortisiert sich schneller als ich als Skeptiker dies geglaubt habe. Insgesamt ist es sehr positiv zu bewerten, dass Borussia so weiter im internationalen Rampenlicht verbleibt. Hoffentlich ein gutes Omen auf dem Weg  zurück nach Europa. Und wenn die beiden Borussen von den Weltmeistern ein wenig Siegergen in den Park mitbrächten, umso besser...

Repost 0
21. Juli 2015 2 21 /07 /Juli /2015 19:19
Lars Stindl scheint für die Sechs vorgesehen zu sein
Lars Stindl scheint für die Sechs vorgesehen zu sein

Im Trainingslager in Rottach sowie in den Testspielen in Grassau, Heimstetten und Rottach wurde Lars Stindl auf der Sechs eingesetzt. Dabei waren es keine vollen Einsätze und er spielte auch noch nicht das vorstellbare Tandem mit Granit Xhaka ein. Vorstellbar ist diese Kombination allemal. Doch ganz sicher ist das nicht. Ist Stindls Affinität zur Offensive nicht auch eine Gefahr? Beruht Borussias Abwehrstabilität nicht auf einer unglaublichen Balleroberungsquote vor der Abwehr? Reicht da ein aggressiver Xhaka oder ist als zweiter Sechser nicht ein Defensivspezialist eher gefragt? Howie Nordveit scheint aber nicht die erste Wahl zu sein, Marvin Schulz hat im Spiel mit Stindl auf der Sechs überzeugt. Offensiv aber ist Gladbach mit den Kombinationen links Wendt - Johnson und Hermann - Hahn/Traore bestens besetzt. Ein Stindl auf der Acht ist denkbar, nach der bestehenden Spielstruktur der Vorsaison aber nicht wahrscheinlich. Stindl hat die Klasse, er wird gebraucht. Vielleicht aber wird er variabel eingesetzt. Auf jeden Fall wird er die Qualität der Mannschaft noch erhöhen...

Repost 0