Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
29. April 2017 6 29 /04 /April /2017 15:16

Mit dem letzten Aufgebot und nach 120 plus-Minuten in den Beinen gelang Borussia ein verdienter, wenn am Ende auch noch kurz gefährdeter Sieg beim absteigsbedrohten FSV Mainz 05. Dies ist um so bemerkenswerter, als dass nach der Pokalniederlage und dem unglücklichen Europaleague-Aus die Moral nicht leicht aufrechtzuerhalten war. Ich gebe zu: meine Lust auf Fußball war am Boden am Dienstag Abend. Und die Mannschaft hatte weit mehr Moral als ich selber. Die Chancen auf Europa sind noch intakt. Man ist wieder vor Schalke, knapp hinter Köln und Freiburg. Bremen scheint zu stabil zu sein. Aber ermutigend war, dass sich durch diese Verletzungsmisere junge Leute bewähren können wie Benes und Nico Schulz auf einmal in die Lage versetzt wird, eine echte Führungsrolle zu übernehmen. Die Mannschaft ist intakt, sie kämpft weiter. In diesem Sinne hatten die Spieler Charakter, wo ich nur Frust geschoben habe. Danke, Borussia!!! Das war einer der charakterlich größten Siege überhaupt!!!

Diesen Post teilen
Repost0
29. Januar 2016 5 29 /01 /Januar /2016 22:18
Muss Martin Stranzl als Mutmacher kommen???
Muss Martin Stranzl als Mutmacher kommen???

Eigentlich hat das Gladbacher Spiel bei der Spaßgesellschaft richtig Spaß gemacht. Nur das Ergebnis war kein Spaß, sondern es war richtig ärgerlich. Denn dass der Ex-Kölner Clemens so frei aus dem Halbfeld zum Schuss kam, war nicht gut und ein Abstimmungsproblem, aber danach dominierte Borussia die Partie. Von der 30. bis zur 45. und von der 70. Minute bis zum Ende setzte man Mainz unter Dauerdruck. Doppelchancen, starker Karius, ein wenig zu unentschlossen vor dem Tor - die Belohnung schenkten sich die mit starker Moral auftretenden Borussen nicht. Mut machte das starke Debüt von Hinteregger und auch Hofmann spielte auf im defensiven Mittelfeld ganz ordentlich. Hazard brachte viel Schwung rein und auch Hrgota kann im Gegensatz zu Drmic sicherlich noch aufdrehen und einige Tore machen. Traores Ballverluste sind ein Problem und setzen die Mannschaft in der Rückwärtsbewegung unter Druck. Dennoch: eine Steigerung war zu sehen. Wenn die Abwehr weiter stabil bleibt, sollte man aus dem Pokal lernen und Bremen schlagen. Ansonsten würde die Stimmung sich verschlechtern, das wäre nicht gut.

Diesen Post teilen
Repost0
23. August 2015 7 23 /08 /August /2015 18:05
Viel Üben im Defensivspiel ist gefragt
Viel Üben im Defensivspiel ist gefragt

Dass die Siege der "Elf vom Niederrhein" so schnell zur Nostalgie werden würden, das überrascht wohl auch die größten Skeptiker. Zu hochgejubelt wurde die Mannschaft, die jetzt erkennt, wie wichtig Kramer im defensiven Mittelfeld und Kruse als sicherer Passgeber in der Offensive waren. Es ist kein Drama, aber aus Niederlagen bei Mehrfach-Belastungen können sich gefährliche Eigendynamiken ergeben. Es ist so, dass Harvard Nordveit, ohne gespielt zu haben, zum Hoffnungsträger für die Doppelsechs wird - Martin Stranzls Routine ist ohnehin gefragt. Die Koordination stimmt noch nicht, zu viele leichte Ballverluste nach vorn - Mainz hätte auch vier Tore schießen können. Die Stärke wird zur Schwäche, das überrascht. Nur gut, dass man weiß woran es liegt. Wird es nicht abgestellt, kann die Champions League zur psychischen Belastung werden. Wir haben viel Weisheit im Verein; vielleicht ist so eine abrupte Schocktherapie für überzogene Erwartungen aber auf die Dauer sogar die richtige, wenn auch schmerzhafte, Methode!!!

Diesen Post teilen
Repost0